Ausbildung bei der
Volksbank Hameln-Stadthagen eG

Informatikkauffrau/-mann

Du suchst einen Ausbildungsberuf, in dem du deine Begeisterung für die Welt der IT und der digitalen Systeme ausleben kannst? Du willst komplexe Prozesse durchdringen und dabei ganz nah am Puls der Zeit bleiben? Die Ausbildung zum Informatikkauffrau/-mann bietet dafür die besten Voraussetzungen. Ein technisches Interesse, das über Social Networks und Computerspiele hinausgeht, solltest du natürlich mitbringen. Wenn dich darüber hinaus der Umgang mit Zahlen, die Auseinandersetzung mit Geschehnissen der Wirtschaft und der Kontakt mit Kunden reizt, bist du bei uns genau richtig.

Das erwarten wir von dir

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • Interesse an IT und wirtschaftlichen Themen
  • Teamfähigkeit
  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Engagement und Ehrgeiz
  • Eigeninitiative
  • Flexibilität und den Willen, ständig dazuzulernen
  • Gutes Grundwissen/Allgemeinwissen

So bereitest du dich vor

Bevor es losgeht

Wenn du dich dazu entschieden hast, dich für die Ausbildung zu bewerben, schaust du dir im nächsten Schritt die Bewerbungsfristen und Zugangsvoraussetzungen an. Deine Noten sind wichtig, aber nicht so wichtig wie deine Persönlichkeit. Erkundige dich zum Beispiel bei uns, ob du ein Schülerpraktikum absolvieren kannst, und überzeuge uns dann mit deinen persönlichen Stärken.

Frühzeitig planen

Wenn du die Zugangsvoraussetzungen erfüllst, solltest du langfristig planen, da wir die Stellenanzeigen circa eineinhalb Jahre vor Beginn der Ausbildung veröffentlichen. Etwa neun Monate bevor die Ausbildung startet, sollten deine Bewerbungsunterlagen vollständig sein oder du solltest sie gegebenenfalls nachreichen können.

Deine Bewerbung

Wichtig ist, dass du trotz des teilweise standardisierten Bewerbungsprozesses deine individuelle Note bewahrst, um dich von der Masse der Bewerber abzuheben. Präsentiere dich so, wie du bist. Zeige, was dich besonders macht und warum du der oder die Richtige für die Ausbildungsstelle bist. Deine Bewerbung ist in der Regel das erste, was wir von dir sehen. Dieser Moment kann bereits über den Erfolg entscheiden. Hier deshalb ein paar Tipps:

  • Verwende keine "Mustertexte", sondern schreib so, wie es zu dir passt.
  • Erstelle ein individuelles Bewerbungsanschreiben, das Aufschluss über deine Person und deinen Antrieb zur Bewerbung gibt. Zeige, warum du für diese Ausbildung geeignet bist.
  • Dein Lebenslauf sollte möglichst lückenlos sein.
  • Vermeide Rechtschreibfehler und gib deine Texte zum Korrekturlesen an Eltern, Freunde oder Bekannte weiter.
  • Füge Scans oder Kopien deiner Zeugnisse bei. Diese müssen nicht beglaubigt werden.
  • Achte darauf, dass deine Bewerbung vollständig ist. Neben dem Bewerbungsanschreiben solltest du immer deinen Lebenslauf sowie relevante Zeugnisse, Zertifikate und Nachweise einreichen. Darüber hinaus kannst du auch ein Deckblatt und ein Motivationsschreiben ergänzen.

So sieht dein Arbeitsalltag aus

Das erwartet dich

Deine Ausbildung bei deiner Volksbank Hameln-Stadthagen eG macht dich fit für einen Beruf mit Zukunft. Das theoretische Wissen wird dir in der Berufsschule vermittelt. Das fachliche Know-how erhältst du in unserer Bank.

Dauer und Verdienst

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Vergütung beträgt gemäß genossenschaftlichem Tarifvertrag im ersten Ausbildungsjahr ca. 1.010 Euro brutto im Monat, im zweiten ca. 1.060 Euro und im dritten ca. 1.120 Euro brutto.

Erstes Ausbildungsjahr

Im ersten Ausbildungsjahr lernst du:

  • ausgewählte Arbeitsaufgaben in unterschiedlichen Bereichen unter Beachtung einschlägiger Rechtsvorschriften und Verfahrensregeln auszuführen
  • welche marktgängigen Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik es gibt und wie sie sich in Bezug auf Einsatzbereiche, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit unterscheiden
  • wie Daten, z. B. für die Erstellung von Statistiken, erfasst oder beschafft und in geeigneter Form dargestellt und interpretiert werden
  • wie Systeme zusammengestellt, verbindet und getestet werden
  • welche Programmierlogik und Programmiertechniken Anwendung finden
  • wie die Kompatibilität von Speicherbausteinen, Ein- und Ausgabekomponenten und Peripheriegeräten beurteilt werden.

Zweites Ausbildungsjahr

Im zweiten Ausbildungsjahr lernst du:

  • wie der Bedarf an informations- und telekommunikationstechnischen Produkten und Dienstleistungen ermittelt, Angebote eingeholt und verglichen werden
  • wie Produktinformationen von Anbietern unter wirtschaftlichen und fachlichen Gesichtspunkten ausgewertet, Bestellvorgänge geplant und durchgeführt
  • wie Bedürfnisse von Benutzern informations- und telekommunikationstechnischer Systeme festgestellt werden, Kunden zu beraten und bei der Gestaltung von Verträgen mitzuwirken
  • die Wirtschaftlichkeit und Produktivität betrieblicher Leistungen zu beurteilen
  • wie Störungen unter Einsatz von Diagnosewerkzeugen analysiert, Lösungsalternativen entwickelt und beurteilt werden sowie die Fehlertypologie und Fehlerhäufigkeit ermittelt werden
  • wie Schwachstellen im Betriebsablauf aufgezeigt werden
  • wie Informationsquellen, insbesondere technische Unterlagen, Dokumentationen und Handbücher in deutscher und englischer Sprache, ausgewertet werden.

Drittes Ausbildungsjahr

Im dritten Ausbildungsjahr lernst du:

  • wie Kostenrechnungen sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchführt und die Ergebnisse für betriebliche Entscheidungen angewendet werden
  • wie Auswirkungen des Einsatzes von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik auf Qualifikationsanforderungen an das Personal festgestellt werden sowie Ergebnisse für die Planung und Durchführung von Aus- und Weiterbildung im Unternehmen aufzubereiten
  • wie Projekte vorbereitet und Konzepte für Systemlösungen präsentiert werden
  • wie Datenmodelle entwickelt sowie Datenbankstrukturen festgelegt werden und was beim Anpassen von Datenbanken an veränderte Anforderungen zu beachten ist
  • wie Benutzer in die Bedienung und Nutzung von Systemen einzuweisen sind sowie Bedienungsunterlagen und Hilfe-Programme auszuwählen und bereitzustellen

So geht es nach der Ausbildung weiter

Nach der Beendigung der Ausbildung besteht deine Aufgabe darin, die informations- und kommunikationstechnischen Systeme der Bank auf die spezifischen Erfordernisse abzustimmen. Das beginnt bei der Situations- und Bedarfsanalyse, umfasst die Beratung der Fachbereiche beim Einsatz von Anwendungssystemen und schließt auch deren Beschaffung, Einführung und Dokumentation ein.