Ausbildung bei der
Volksbank Hameln-Stadthagen eG

Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)

Du suchst einen Ausbildungsberuf, in dem du deine Begeisterung für die Welt der IT und der digitalen Systeme ausleben kannst? Du willst komplexe Prozesse durchdringen und dabei ganz nah am Puls der Zeit bleiben? Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) bietet dafür die besten Voraussetzungen. Ein technisches Interesse, das über Social Networks und Computerspiele hinausgeht, solltest du natürlich mitbringen.

Überblick

Inhalte der Ausbildung

  • Systemarchitektur, Hardware und Betriebssysteme
  • Planung, Installation, Konfiguration und Pflege von IT-Systemen
  • Begleitung von Entwicklungstrends
  • Entwicklung von IT-Prozessen
  • IT-Sicherheit
  • Projektmanagement (Information, Kommunikation, Planung und Organisation)
  • Organisationsstruktur unserer Volksbank und Rahmenbedingungen der IT

Das bieten wir dir

  • eine starke Gemeinschaft und eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • ein modernes Arbeits- und Lernumfeld
  • attraktive Ausbildungsvergütung
  • vermögenswirksame Leistung
  • 30 Tage Urlaub
  • gute Übernahmechancen

Das bringst du mit

  • Abitur, Fachholschulreife oder Realschulabschluss
  • Interesse an IT und wirtschaftlichen Themen
  • Teamfähigkeit
  • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Engagement und Ehrgeiz
  • Eigeninitiative
  • Flexibilität und den Willen, ständig dazuzulernen
  • gutes Grundwissen/Allgemeinwissen

So sieht dein Arbeitsalltag aus

Deine Ausbildung bei deiner Volksbank Hameln-Stadthagen eG macht dich fit für einen Beruf mit Zukunft. Das theoretische Wissen wird dir in der Berufsschule (Eugen-Reintjes-Schule in Hameln) vermittelt. Der Unterricht findet in der Regel in zweiwöchigen Unterrichtseinheiten statt. Das fachliche Know-how erhältst du in unserer Bank. Ausbildungsbeginn ist der 01.08.2022.

Dauer und Verdienst

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Vergütung beträgt gemäß genossenschaftlichem Tarifvertrag im ersten Ausbildungsjahr ca. 1.110 Euro brutto im Monat, im zweiten ca. 1.160 Euro und im dritten ca. 1.220 Euro brutto.

So bereitest du dich vor

Bevor es losgeht

Wenn du dich dazu entschieden hast, dich für die Ausbildung zu bewerben, schaust du dir im nächsten Schritt die Bewerbungsfristen und Zugangsvoraussetzungen an. Deine Noten sind wichtig, aber nicht so wichtig wie deine Persönlichkeit.

Deine Bewerbung

Wichtig ist, dass du trotz des teilweise standardisierten Bewerbungsprozesses deine individuelle Note bewahrst, um dich von der Masse der Bewerber abzuheben. Präsentiere dich so, wie du bist. Zeige, was dich besonders macht und warum du der oder die Richtige für die Ausbildungsstelle bist. Deine Bewerbung ist in der Regel das erste, was wir von dir sehen. Dieser Moment kann bereits über den Erfolg entscheiden. Hier deshalb ein paar Tipps:

  • Verwende keine "Mustertexte", sondern schreib so, wie es zu dir passt.
  • Erstelle ein individuelles Bewerbungsanschreiben, das Aufschluss über deine Person und deinen Antrieb zur Bewerbung gibt. Zeige, warum du für diese Ausbildung geeignet bist.
  • Dein Lebenslauf sollte möglichst lückenlos sein.
  • Vermeide Rechtschreibfehler und gib deine Texte zum Korrekturlesen an Eltern, Freunde oder Bekannte weiter.
  • Füge Scans oder Kopien deiner Zeugnisse bei. Diese müssen nicht beglaubigt werden.
  • Achte darauf, dass deine Bewerbung vollständig ist. Neben dem Bewerbungsanschreiben solltest du immer deinen Lebenslauf sowie relevante Zeugnisse, Zertifikate und Nachweise einreichen. Darüber hinaus kannst du auch ein Deckblatt und ein Motivationsschreiben ergänzen.
 
Wir sind gespannt auf deine Bewerbung und freuen uns darauf, dich kennenzulernen.

So geht es nach der Ausbildung weiter

Nach der Beendigung der Ausbildung besteht deine Aufgabe darin, die informations- und kommunikationstechnischen Systeme der Bank auf die spezifischen Erfordernisse abzustimmen. Das beginnt bei der Situations- und Bedarfsanalyse, umfasst die Beratung der Fachbereiche beim Einsatz von Anwendungssystemen und schließt auch deren Beschaffung, Einführung und Dokumentation ein.