Umsatzsteuersenkung

vom 01. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020

Ab dem 01. Juli gilt die durch die Bundesregierung befristet reduzierte Umsatzsteuer. Für ein halbes Jahr gilt anstelle der herkömmlichen 19% der Umsatzsteuersatz von 16%. Der ermäßigte Umsatzsteuersatz wird von 7% auf 5% reduziert. Für Unternehmen gilt keine Pflicht diese Senkung an ihre Kunden weiterzugeben.

Der Großteil der Bankdienstleistungen unterliegt grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer, d.h. es ist zum Beispiel in Kontoführungsentgelten und Kreditzinsen keine Umsatzsteuer enthalten, so dass sich auch kein Endpreis reduzieren könnte. Die Preise für unsere umsatzsteuerpflichtigen Dienstleistungen (z.B. Depotengelte, Vermögensverwaltungen) haben wir entsprechend für den Zeitraum reduziert und geben die Umsatzsteuersenkung an Sie weiter.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
Details können Sie auch unserem Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen.